Fjodor Dostojewskis immense Aktualität

Fjodor Dostojewskis immense Aktualität

Lutz Götze   Schuld und Sühne heißt Dostojewskis erster großer Roman, erschienen 1866. In neueren Übersetzungen lautet der Titel Verbrechen und Strafe und entspricht damit genau dem russischen Original Prestuplenije i nakasanije. Dostojewski begann die Arbeit am Roman im Spätsommer 1865, als er sich in Deutschland aufhielt. Wie immer, hatte er enorme finanzielle Probleme wegen […]

Ein neues Lob des Schattens

Ein neues Lob des Schattens

von Peter H. E. Gogolin In seinem siebzigsten Jahr gab Jorge Luis Borges »Lob des Schattens«, sein fünftes Buch mit Versen, in Druck. Das Titelgedicht ist das letzte in diesem Band, es spannt den Bogen zwischen Anfang und Schluss, führt den Leser aber auch zugleich auf eine ungeheure Verheißung zu, auf die Schlusszeile nämlich: Bald […]

Die Nationalstaaten gefährden die Zukunft

Die Nationalstaaten gefährden die Zukunft

Die Zukunft der Menschheit hängt davon ab, ob es gelingt, die Klimakatastrophe und die aus ihr ersprießenden Probleme zu lösen. Und die Lösung kann nicht über Vereinbarungen der 206 Staaten, Territorien und Sondergebiete erreicht werden, die zur Zeit in der UNO (196) versammelt sind oder sich als Staat begreifen. Zu vielfältig sind nicht nur die […]

Rings und Lechts vom Kopf auf die Füße stellen

Rings und Lechts vom Kopf auf die Füße stellen

Es gibt, seit geraumer Zeit schon, eine Diskussion darüber, ob sich das „Links-Rechts-Gefüge“ verändere. Und ohne dass ich einer Aufhebung das Wort reden will, kann ich nicht umhin zuzustimmen: Ja, da verändert sich etwas. Ganz eigentlich wird da etwas vom Kopf auf die Füße gestellt. Und diese Veränderung ist eine Verstärkung der Trennung zwischen „Links“ […]

Zweierlei Querfront

Zweierlei Querfront

Der Aufruf zu einer »Mahnwache für den Frieden« im vergangenen Jahr verortete den Grund für die Kriege dieser Welt bei der Federal Reserve Bank in den USA. Eigene Machtinteressen Deutschlands oder der EU gab es demnach nicht, nur das »raffende Kapital« jenseits des Atlantik war schuld. Jutta Ditfurth und andere erkannten darin antisemitische Codes. Ohne […]

Die Welt ist ein Irrenhaus. Über Brendan Behan.

Die Welt ist ein Irrenhaus. Über Brendan Behan.

  Als er auf dem Sterbebett lag, eine pinguinische Nonne an seiner Seite, bat er um Whiskey. Aber die gottesfürchtige Frau versagte diese Art von letzter Ölung. „Gott segne sie Schwester. Mögen alle ihre Söhne Bischöfe werden“, soll Brendan Behan ihr zugeraunt haben. Dann gab er das Saufen final auf. Behan stammte aus der irischen […]

Die Lage im Jahre 2014 ist die Lage im Jahre 2018

Die Lage im Jahre 2014 ist die Lage im Jahre 2018

Zur aktuellen Lage (2014) Die ethischen Grundlagen des bürgerlichen Staates Vorbemerkung Die Errungenschaften der bürgerlichen Revolutionen in Frankreich, der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten, der deutschen Revolution von 1918 und der russischen Februar-Revolution von 1917 sind, wenn auch sehr unterschiedlich ausgeprägt und durch soziale Schichtungen überlagert, konstitutionell für die Entwicklung eines demokratischen Gesellschaftsplans. In den revolutionären […]

Reflexe

Reflexe

Es gibt reflexhaften Antiimperialismus, es gibt nostalgische, verklärende Sichten auf die Welt, die zu nichts anderem führen, als dazu, dass uns – und ich meine dieses „uns“ in einem weiten, umfassenden Sinne – nicht abgenommen, nicht geglaubt wird, was wir doch wollen sollen: Eine Welt, die von jener in der wir leben im Guten zu […]