Walter Famler – Im Zeichen des roten Sterns

10,80 

Als sich in der Morgensonne
des 12. April 1 961
eine 287 Tonnen schwere
Rakete von der Startrampe
löst, ist der Name des ersten
Kosmonauten der Erde
nur wenigen Geheimnisträgern
bekannt.

Lieferzeit: Innerhalb 7 Tagen

98 vorrätig

Artikelnummer: 978-3-940274-35-9 Kategorien: ,

Beschreibung

Den Namen Gagarin hatte ich wie so manch anderen väterlichen Hin- bzw. Verweis bald verdrängt. Die Weltraumhelden meiner Jugend waren Astronauten, Kosmonauten empfand ich als zweitklassig. Erst als ich im Rahmen meiner ersten Moskaureise im September 1997 zufällig Zeuge des Abrisses der Weltraumausstellung im Pavillon Kosmos wurde, begann ich mich eingehend für die Sowjetikone Gagarin zu interessieren.Juri Alexejewitsch Gagarin wurde am 9. März 1934 als Sohn von Kolchosbauern im Dorf Kluschino nahe Smolensk geboren. Nach dem Mittelschulbesuch und einer Ausbildung zum Gussformer konnte er sich den offensichtlich seit der frühen Kindheit bestehenden Wunsch, Flieger zu werden, durch eine Militärpilotenausbildung erfüllen. 1959 wird er unter zweitausend Bewerbern zurKosmonautenausbildung ausgewählt, von zweihundert Testpiloten qualifizieren sich Gagarin und German Titow ex aequo als die Besten. Gagarin wird schließlich auch aufgrund seiner „makellosen Klassenherkunft“ als Kosmonaut Nr. 1 bestimmt.
{pdf}http://kulturmaschinen.com/pdf/gagarin_beschnitt_bubo_einzsei35-37.pdf|height:600|width:500|toolbar:1|nav:0|app:adobe{/pdf}