Lebensentwürfe inmitten der Katastrophe

Lebensentwürfe inmitten der Katastrophe

Hans Pleschinskis Roman Wiesenstein Rezension von Jutta Schubert Ein Auto, genauer ein Opel Blitz, überquert eine Brücke. Ein Sanitätstransporter. Wir schreiben das Jahr 1945, es ist Februar. Der Sanitätstransporter birgt eine eigentümliche Fracht. Er transportiert einen alten, schwerkranken Mann, einen „berühmten Greis“, seine Frau und zwei Begleiter nach einem Sanatoriumsaufenthalt nahe Dresden zum Bahnhof. Der […]

Die Gruppe 47

Die Gruppe 47

Helmut Böttiger ist ein mutiger Mann. Er hat ein Buch über die Gruppe 47 geschrieben und er hat die Herausforderung gut gemeistert. Keine einfache Sache, denn das Thema ist staubtrocken. Die Gruppe 47 ist vergangen und nur noch als Reminiszenz in dem erkennbar, was sich Literaturbetrieb nennt und eine kleine Gruppe von Menschen umfasst, die […]

Die D-Mark und das Grundgesetz

Die D-Mark und das Grundgesetz

Es hält sich, sozusagen als Gründungsschimäre, das Gerücht im Westteil der Bundesrepublik, die DDR, was immer die Sowjetunion bedeutet, hätte die Teilung Deutschlands verschuldet. Aber so ist die historische Realität nicht. Während die sowjetische Regierung unter Stalin den, zumindest, offiziellen Kurs verfolgte, ein vereinigtes, aber neutrales Deutschland zu erhalten, wurden auf Seiten der Trizonenmächte USA, […]