Heimat. Auch eine musikalische Frage.

Heimat. Auch eine musikalische Frage.

Als ich 14 war, war meine Heimat das Zimmer von S. in einer schönen Gegend, westlicher Stadtrand Hamburgs, gepflegte Gärten, kiffende Bürgerkinder, Ton-Steine-Scherben auf dem Plattenkeller; und das Zimmer war meine Heimat, weil dort mein Mutter-Vater-Schwester-Bruder-Land war, S., die nach selbstgedrehten Zigaretten roch und nach Mensch und Liebe und Lust und Aventüre. Als ich 16 […]

Unser Hof

Unser Hof

Das Feld des Leids ist tausend Tagwerk groß. Doch in den Scheuern Saat nur für einen Morgen Trost. Die Herden des Glücks verenden auf verdorrten Weiden. Wir haben die schreienden Kälber nicht auf die saftigen Wiesen gelassen. Der Gestank der verwesenden Leiber dringt in die Höfe. Unsere Äcker sind gepflügt. Wir düngen mit Knochenmehl und […]