Wilder Streik

Wilder Streik

 

Cover Pierburg-Buch-webDas ist Revolution

Im Jahre 1973 fand in der Automobilzulieferungsfirma Pierburg in Neuss ein Streik statt – einer der in vielen Hinsichten besonders war. Einerseits handelte es sich um einen erfolgreichen wilden Streik, andererseits war es auch ein Streik von ausländischen Arbeiterinnen, die bislang in der Forschung zu Streiks in der Bundesrepublik weitgehend marginalisiert wahrgenommen werden. Vor diesem Hintergrund ist die Beschäftigung mit jenem Streik auch aus heutiger Sicht noch sehr spannend – und in mancherlei Hinsicht sicherlich auch sehr lehrreich. Dieter Braeg, der damals als Mitglied des Betriebsrates in jenem Werk diesen Streik miterlebte, hat nun eine Reihe von zeitgenössischen Texten (einer literarischen Verarbeitung des Streiks, gewerkschaftlichen und sozialistischen Publikationen, Interviews) zusammengetragen und gemeinsam mit der damals entstandenen Dokumentation „Ihr Kampf ist unser Kampf“ publiziert. Eine Ausnahme bildet dabei lediglich der Beitrag der damaligen Jugendvertreterin Gabi Schemann, die ihn erst kurz vor Erscheinen des Buches verfasste.

Obwohl diese Zusammenstellung wie der Herausgeber selber selbstkritisch bemerkt, im damaligen gewerkschaftlichen und sozialistischen Jargon verfasst ist, bietet die Lektüre einige Anregungen. Es ist eine Dokumentation und ein Zeugnis der daran beteiligten. Auf wissenschaftliche Analysen dessen wird zu Gunsten des dokumentarischen Gehalts des Buches verzichtet.

Erschienen ist jenes Buch beim Verlag „Die Buchmacherei“, der einer Berliner Medienwerkstatt angehört die sich auf soziale Kämpfe, konkrete Utopien und Lebenswege gegen den Strom spezialisiert hat.  Neben jenem Titel finden sich weitere zu Selbstorganisation und betrieblichen Arbeitskämpfen im Sortiment des Verlages.

Dieter Braeg (Hrsg.): Wilder Streik – Das ist Revolution. Der Streik der Arbeiterinnen bei Pierburg in Neuss 1973, Die Buchmacherei Berlin 2012,  175 S. + DVD, ISBN: 978-3-00-039904, Preis: 13,50 Euro

Leave a Reply

Your email address will not be published.